Sachkundenachweis – Pflanzenschutz

Laut § 9 des Pflanzenschutzgesetzes vom 14.02.2012 darf eine Person

  • Pflanzenschutzmittel (die für berufliche Anwender zugelassen sind) anwenden
  • über den Pflanzenschutz (zu gewerblichen Zwecken) beraten
  • Pflanzenschutzmittel in Verkehr bringen

nur dann, wenn sie einen von der zuständigen Behörde ausgestellten Sachkundenachweis verfügt.

Achtung!

Die folgenden Informationen über unsere Maßnahmen sind für die Verkäufer von Pflanzenschutzmitteln im Einzelhandel und Versandhandel konzipiert.
Wir spezialisieren uns im Besonderen auf diejenigen, die die für die „Anwendung im Haus- und Kleingartenbereich“ zugelassenen Pflanzenschutzmittel an die Endverbraucher verkaufen.

Die dem Sachkundepflicht unterliegenden „beruflichen Anwender“ verweisen wir an die zuständigen Landesbehörden.

Die bereits sachkundigen Verkäufer (durch entsprechende Ausbildung bzw. Sachkunde-Prüfung) sollen am besten sofort, spätestens aber bis zum 26.05.2015 bei der zuständigen Landesbehörde einen Antrag auf Ausstellung des neuen Sachkunde-Nachweises in Form einer Check-Karte stellen.

Wenn Sie noch nicht sachkundig sind, aber es werden wollen, helfen wir Ihnen gemeinsam mit der Firma COMPO dabei.
Wir stellen Ihnen entsprechendes Lehrmaterial zur Verfügung und bereiten Sie in einer ganztätigen Schulung gezielt auf die Prüfung vor und organisieren für Sie einen Prüfungstermin bei der zuständigen Behörde.

Schritte zur Sachkundigkeit und Organisationsbedingungen der Schulung/Prüfung

Machen Sie sich mit den folgenden Modalitäten bekannt. Drucken Sie das Anmeldeformular aus, füllen Sie es vollständig aus und faxen Sie an uns.

  Anmeldung Sachkundenachweis Pflanzenschutz (PDF)

  Fortbildung

Sachkundenachweis